Veröffentlicht am

Corona, Safran und Afghanistan. Wie wird der Safranhandel von der Pandemie beeinflusst?

crocus sativus safran drogen alternative gut besser afghanistan

Corona, Safran und Afghanistan. Seit Anfang 2020 plagen wir uns mit dem Ausbruch des Corona Virus. Nicht viele haben erwartet, dass dieser so einen großen Einfluss auf unsere Leben haben würde. Nun stellt man sich die Frage, wie es denn in anderen Ländern aussieht. Hierbei interessiert es uns, wie die laufende Pandemie die Safranwirtschaft in Afghanistan beeinflusst.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Safran beachtlich gestiegen. Nicht nur in Afghanistan, sondern auch in europäischen Ländern gewinnt das edle Gewürz immer mehr an Popularität. Bekanntlich stellt der Iran den meisten Safran her. Jedoch holt Afghanistan mit 15 Tonnen im Jahre 2020 stetig auf. Die Prognosen für 2021 liegen sogar bei ganzen 20 Tonnen. Nur wie kann das sein, wenn jeder eigentlich momentan von der laufenden Pandemie beeinflusst wird?

Der Direktor der Behörde für Landwirtschaft, Bewässerung und Viehzucht, Abdul Sabur Rhamani, betont oftmals die konstante Unterstützung, welche der Staat der Safranwirtschaft anbietet. Außerdem führt auch das Dacaar Institut stetig Anpflanzungsprojekte durch, welche die Aufrechterhaltung der Anpflanzung und Ernte von Safran deutlich erleichtert. Das Angebot sinkt also nicht, trotz der Pandemie.

Corona und Safran. Wie sieht es aber mit der Nachfrage aus?

Vorerst sah es nicht allzu gut aus. Die Nachfrage ist unmittelbar nach dem Ausbruch der Pandemie drastisch gesunken. Diese nahm jedoch bis dato weiterhin zu und laut den Aussagen von Mr. Rhamani wird sie auch stetig weiter steigen.

Die Popularität von Safran ist also kaum zu stoppen. Corona und Safran haben zwar ihre Unstimmigkeiten, aber in der Zukunft wird Safran trotzdem an Popularität gewinnnen. Zumal, da Safran auch einen erheblichen Einfluss auf den Drogenhandel innerhalb von Afghanistan hat. Dieser wird nämlich als Hauptalternative zu Opium gesehen, welcher schon lange den illegalen Drogenmarkt in ganz Afghanistan kontrolliert. Hier geht es zu einem Beitrag zu dem Drogenmarkt von Afghanistan.

Für weitere Beiträge von Spicelity empfehlen wir unsere Blog-Seite! Einfach hier rauflicken!